Antoni Clavé - Biografie

(Barcelona 1913 - 2005 St-Tropez)

Ab 1926 besucht er die Akademie in Barcelona. Seit 1930 gestaltet er Werbeplakate und Illustrationen für Zeitschriften. Zusammen mit Salvador Ortiga experimentiert er mit verschiedenen Materialien. Nach dem Sieg der Franquisten muss Clavé Spanien 1939 verlassen und übersiedelt nach Paris. 1944 Begegnung mit Pablo Picasso. 1946-1954 grosse Erfolge als Gestalter von Theaterdekorationen und lithographischen Illustrationen. 1952 für einige Monate in den USA. Ab 1954 ist Clavé ausschliesslich als Kunstmaler tätig. 1957 erhält er den Prix Matarasso an der Biennale von São Paulo. Clavé lebt bis zu seinem Tod am 31. August 2005 in St-Tropez.