Suchen | Kontakt | English

Maurice de Vlaminck - Biografie

(Paris 1876 - 1958 Rueil-la-Gadelière)

Betätigt sich in jungen Jahren als Velorennfahrer, Mechaniker und Violinist. Begegnet 1900 dem um vier Jahre jüngeren André Derain. 1902 publiziert Vlaminck seinen ersten Roman D’un lit dans l’autre mit Illustrationen von Derain. 1905 Beteiligung an dem als «Fauves»-Ausstellung in die Geschichte eingegangen Salon d’Automne. Begegnung mit Henri Matisse. 1906 kauft Ambroise Vollard die ganze Produktion von Vlaminck auf. Um diese Zeit beginnt Vlaminck afrikanische Plastiken zu sammeln. Ab 1908 Beschäftigung mit der Kunst Cézannes. 1913 Reise nach Martigues zusammen mit Derain. 1925 Übersiedlung nach Rueil-la-Gadelière, wo er bis an sein Lebensende wohnt.

nach oben   Druckversion