Suchen | Kontakt | English

Odilon Redon - Biografie

(Bordeaux 1840 - 1916 Paris)

1864 erhält Redon Unterricht vom Graphiker Rodolphe Bresdin, dann an der Ecole des Beaux-Arts in Paris bei Jean-Léon Gérôme. 1870 befreundet er sich mit Henri Fantin-Latour, der ihn das Lithographieren lehrt. 1878 Reise nach Belgien und Holland, Bewunderung für Rembrandt. Es entstehen zahlreiche lithographische Serien, die erste, Dans le rêve, 1879. 1884 Mitbegründer und erster Präsident des Salon des Indépendants. Freundschaft mit dem Dichter Stéphane Mallarmé, Kontakte zu den belgischen Symbolisten. 1889 begegnet er Paul Gauguin und den «Nabis»; in der Folge wendet Redon sich vermehrt der Pastellund der Ölmalerei zu, um seinen von der Mythologie inspirierten, traumhaft visionären Bildwelten Ausdruck zu verleihen.

nach oben   Druckversion