Suchen | Kontakt | English

Alexander Rodtschenko - Konstruktive Formen

Konstruktive Formen, 1918
Aquarell und Tusche auf Papier
27 x 20 cm
Stiftung Im Obersteg, Depositum im Kunstmuseum Basel
Inv. Im 1471
Zurzeit nicht ausgestellt

 

Grosses Bild
Zurück


Alexander Rodtschenko gehört zur Avantgarde des russischen Konstruktivismus. Seine Entwicklung führte ihn schon früh zu einer geometrisierenden, gegenstandslosen Malerei und später sogar zu künstlerischen Überlegungen, die rein technisch-funktional motiviert waren. Das vorliegende Aquarell zeigt ein sich in einem dynamischen Gleichgewicht befindliches Bildobjekt, bestehend aus einem grauen Kreissegment, einer Linie, die das Segment virtuell weiterführt und einer roten Kugel. Es entsteht die Darstellung einer instabilen, geschwungenen Form, die leicht geneigt in wippender Bewegung befindlich zu sein scheint.


Aufsatz Vera Heuberger, PDF, 90 KB

Provenienz

1973 Erworben bei der Galerie Gmurzynska, Köln, von Jürg Im Obersteg


Literatur

Baumgartner/von Tavel 1995
Michael Baumgartner und Hans Christoph von Tavel: Die Sammlung Karl und Jürg Im Obersteg, hrsg. von der Stiftung «Sammlung Karl und Jürg Im Obersteg», Bern, Bern: Benteli Verlag, 1995, S. 147-149, Nr. 90, Abb.


Ausstellungen

Wien 2003
Im Banne der Moderne: Picasso, Chagall, Jawlensky, BA-CA Kunstforum, Wien, 4. Sept.-30. Nov. 2003, Nr. 60

Basel 2004
Die Sammlung Im Obersteg im Kunstmuseum Basel. Picasso, Chagall, Jawlensky, Soutine, Kunstmuseum Basel, 14. Febr.-2. Mai 2004, hrsg. von der Stiftung Im Obersteg, Basel: Schwabe Verlag, 2004, Nr. 156

nach oben   Druckversion