Suchen | Kontakt | English

Amedeo Modigliani - Portrait de Madame Dorival

Portrait de Madame Dorival, um 1916
Öl auf Leinwand
61 x 38 cm
Stiftung Im Obersteg, Depositum im Kunstmuseum Basel
Inv. Im 1361
Zurzeit nicht ausgestellt

 

Grosses Bild
Zurück


Das Portrait de Madame Dorival dürfte um 1916 entstanden sein und zeigt die Frau von Georges Lenormand, genannt Dorival, einem Schauspieler der Comédie Française. Viele Bildnisse, die der Maler zwischen 1914 und 1920 geschaffen hat, stellen bekannte Zeitgenossen aus der Kultur - Künstler, Dichter, Schauspieler und Kunsthändler - dar. Das Porträt ist gekennzeichnet durch Modiglianis Auseinandersetzung mit der Bildhauerkunst, der er sich zwischen 1911 und 1913 unter dem Einfluss der Begegnung mit den Skulpturen Constantin Brancusis zugewandt hatte. Auch als Maler betonte Modigliani in dieser Schaffenszeit die stereometrischen Merkmale von Gesicht und Körper und grenzte die Volumen klar voneinander ab. Im vorliegenden Porträt akzentuierte der Künstler die Plastizität der Physiognomie durch eine rauhe malerische Oberfläche. Die pupillenlosen Augen, ein Merkmal vieler Porträts Modiglianis, verstärken den Eindruck der Statuenhaftigkeit.


Aufsatz Matthias Fischer, PDF, 133 KB

Provenienz

Ausgestellt: Kunstmuseum Basel, 2. Stock


Literatur

Piccioni 1970
Leone Piccioni: I dipinti di Modigliani, Apparati critici e filologici di Ambrosio Ceroni (Reihe: Classici dell'Arte), Mailand 1970, Nr. 122, Abb. S. 94

Baumgartner/von Tavel 1995
Michael Baumgartner und Hans Christoph von Tavel: Die Sammlung Karl und Jürg Im Obersteg, hrsg. von der Stiftung «Sammlung Karl und Jürg Im Obersteg», Bern, Bern: Benteli Verlag, 1995, S. 72-74, Nr. 28, Abb.


Ausstellungen

Bern 1955
Modigliani, Campigli, Sironi, Kunsthalle Bern, 1955, Bern 1955, Nr. 16

Bern 1975
Sammlung Im Obersteg, bearb. von Hugo Wagner, hrsg. von Kunstmuseum Bern, 25. Juni-14. Sept. 1975, Nr. 63, Abb.

Paris 2002/2003
Modigliani. L'ange au visage grave, Musée du Luxembourg, Paris 2002-2003, hrsg. von Marc Restellini, Genf, Mailand: Skira, 2002, S. 250, Abb. S. 251

Wien 2003
Im Banne der Moderne: Picasso, Chagall, Jawlensky, BA-CA Kunstforum, Wien, 4. Sept.-30. Nov. 2003, Nr. 51

Basel 2004
Die Sammlung Im Obersteg im Kunstmuseum Basel. Picasso, Chagall, Jawlensky, Soutine, Kunstmuseum Basel, 14. Febr.-2. Mai 2004, hrsg. von der Stiftung Im Obersteg, Basel: Schwabe Verlag, 2004, Nr. 131

nach oben   Druckversion