Suchen | Kontakt | English

Marc Chagall - Der Jude in Schwarz-Weiss

Der Jude in Schwarz-Weiss, 1914
Öl auf Karton auf Leinwand aufgezogen
101 x 80 cm
Stiftung Im Obersteg, Depositum im Kunstmuseum Basel
Inv. Im 1084
Zurzeit nicht ausgestellt

 

Grosses Bild
Zurück


Der Jude in Schwarz-Weiss zeigt unter den drei Judenbildnissen der Sammlung Im Obersteg die realistischste Auffassung. Dieser Eindruck ergibt sich durch die reduzierte, fast naturalistische Farbigkeit. Der sitzende Jude ist nicht als Bettler gezeichnet. Die Merkmale der Armut fehlen in diesem Bild. Dagegen blicken wir auf einen würdevollen Alten mit grauem Bart, der die rituelle Bekleidung chassidischer Juden trägt; den um die Schultern und Hinterkopf gelegten Gebetsmantel, den Tallith, die um Kopf und linken Arm gebundenen Gebetsriemen, die Teffilin und in der rechten Hand die Schaufäden. Die Teffilin werden ausschliesslich beim Morgengebet getragen, das der Rabbiner aufgrund seines leicht geöffneten Mundes offensichtlich am Verrichten ist. Nach Chagalls Berichten handelt es sich auch bei dieser Figur um einen alten Bettler, dem er in seinem Hause den Gebetsmantel seines Vaters umgelegt habe. Auf diese Weise gestaltete er eine ganz spezifische Ikonografie zur Darstellung der Botschaft des täglich zu wiederholenden Morgengebets und dem beständigen Erinnern des Glaubensbekenntnisses. Auch dieses Bild weist also einen spezifisch jüdischen Inhalt auf, der jedoch nicht als Schrift im Bild erscheint, sondern als gemalte Metapher. Das Bild erweist sich in der Reihe der alten Juden als konzeptuell kühnstes Gemälde, da sich in der elementaren Polarität von Schwarz und Weiss und der klaren Gliederung des Hintergrunds die Bildlosigkeit jüdischen Glaubens offenbart.

Das Gemälde ist wie die beiden anderen Judenbildnisse der Sammlung Im Obersteg 1914 entstanden. Für Chagall muss dieses Bild von besonderer Bedeutung gewesen sein. Nachdem es bereits kurz nach seiner Entstehung vom Sammler Alexandre Kagan-Chabchay angekauft wurde, malte Chagall nach dem Krieg in Paris (1923) zwei weitere Fassungen nach dem Original. Diese befinden sich heute in der Galleria d'arte Moderna - Ca'Pesaro in Venedig und im Art Institute of Chicago.


Provenienz

Marc Chagall
A. Kagan-Chabchay, Paris
1936 Erworben bei A. Kagan-Chabchay, Paris, von Karl Im Obersteg


Literatur

With 1923
Karl With: Marc Chagall, Leipzig: Klinkhardt und Biermann, 1923, S. 13, Abb. (Der Alte mit Sack)

Sélection 1929
Sélection. Chronique de la vie artistique, Heft Nr. 6, April 1929 (Marc Chagall), Beiträge von Paul Fierens, André Le Ridder, Marc Chagall u. a., Anvers (Belgien): Editons Sélection, 1929, Abb. S. 92 (Le Moujik)

Venturi 1956
Lionello Venturi: Chagall (Le goût de notre temps), Genf, Paris, New York: Editions d' Art Albert Skira, 1956, S. 46

Lassaigne 1957
Jacques Lassaigne: Chagall, Paris 1957, Abb. S. 93

Meyer 1961
Franz Meyer: Marc Chagall. Leben und Werk, Köln: Verlag M. DuMont Schauberg, 1961, S. 222, 224, 743, Abb. S. 232

Bucci 1972
Mario Bucci: Marc Chagall, Luzern 1972, Abb. Tafel 14

Baumgartner/von Tavel 1995
Michael Baumgartner und Hans Christoph von Tavel: Die Sammlung Karl und Jürg Im Obersteg, hrsg. von der Stiftung «Sammlung Karl und Jürg Im Obersteg», Bern, Bern: Benteli Verlag, 1995, S. 142-144, Nr. 87, Abb.

Schneider/Meyer 1995
Pierre Schneider und Meret Meyer: Chagall. Fast ein Jahrhundert, Stuttgart: Daco-Verlag Günter Bläse, 1995, S. 58, Abb. S. 51 (Der Bettler in Rot)

Compton 1998
Susan Compton: Marc Chagall: Love and the Stage, in: Royal Academy of Arts, London, 1998, Chagall. Love and the Stage 1914-1922, hrsg. von Susan Compton, London: Merell Holberton, 1998, S. 13-25, S. 16, Abb. 6


Ausstellungen

Basel 1933
Marc Chagall, Kunsthalle Basel 1933, 4. Nov.-3. Dez.1933, Basel 1933, Nr. 34 (Vieillard en rouge)

Zürich 1950/1951
Marc Chagall, Kunsthaus Zürich, 1950-1951, Zürich 1950, Nr. 22 (Rabbiner in Blau/Rot)

Genf 1953
Marc Chagall, Musée de l'Athénée, Genf 1953, Nr. 2 (Rabbin en bleu et rouge)

Genf 1962
Chagall et la Bible, Musée Rath, Genf 1962, Nr. 11, Abb.

Lausanne 1964
Chefs-d'oeuvre des collections suisses de Manet à Picasso, Palais de Beaulieu, Lausanne 1964, Nr. 254, Abb.

Bern 1975
Sammlung Im Obersteg, bearb. von Hugo Wagner, hrsg. von Kunstmuseum Bern, 25. Juni-14. Sept 1975, Nr. 13, Abb.

New York 1976/1977
European Master Paintings from Swiss Collections: Post-Impressionism to World War II, Museum of Modern Art, New York 1976-1977, S. 122, Abb. S. 123

Bern 1995/96
Marc Chagall 1907-1917, Kunstmuseum Bern, 16.Dez. 1995-28. Feb.1996, bearb. von Sandor Kuthy und Meret Meyer, Bern1995/96, S. 164, Nr. 180, Abb. S. 187

Wien 2003
Im Banne der Moderne: Picasso, Chagall, Jawlensky, BA-CA Kunstforum, Wien, 4. Sept.-30. Nov. 2003, Nr. 12

Basel 2004
Die Sammlung Im Obersteg im Kunstmuseum Basel. Picasso, Chagall, Jawlensky, Soutine, Kunstmuseum Basel, 14. Febr.-2. Mai 2004, hrsg. von der Stiftung Im Obersteg, Basel: Schwabe Verlag, 2004, Nr. 39

nach oben   Druckversion